top of page
  • AutorenbildEmily Paersch

Bunt ist unsere Lieblingsfarbe


Kreativität hat in vielen Fällen etwas mit Farben zu tun. In diesem Beitrag wollen wir einen Blick auf die psychologische Wirkung der Farben werfen. Kennt man sie, lassen Farben sich auch im Alltag positiv einsetzen. Tauche ein in die bunte Welt der Farbpsychologie und erfahre, wie sie nicht nur deine, sondern auch die Stimmung deiner Mitmenschen beeinflussen kann. Auch ganz profane Dinge wie Deine Garderobe kann Dir dabei helfen. Glaubst Du nicht? Dann lies weiter.


Geht es Dir auch so? Meistens stehe ich morgens vor dem Kleiderschrank und schnappe mir das, was ich anziehen möchte, ohne an die innewohnende Kraft der Farben zu denken. Dabei haben Farben einen verblüffenden Einfluss auf unsere Psyche! Sie können unsere Stimmung aufhellen, energetisieren oder beruhigen. Damit haben Kleidungsstücke eine nicht zu unterschätzende emotionale Wirkung, die man nutzen kann, um besser in den Tag zu starten.


Wenn unsere Augen auf Farben treffen, entfaltet sich ein magisches Spektakel in unseren Gehirnzellen. Die Lichtwellen tanzen durch die Hornhaut, kitzeln die Netzhautzellen wach und schicken blitzschnell Botschaften zum Gehirn. Unser Gehirn schnappt sich diese Nachrichten und mixt sie zusammen mit unseren Lebenserfahrungen zu einer wilden Emotions-Collage, die uns positive oder negative Empfindungen, Freude, Lust oder Unlust beschert. Irgendwie magisch, oder?


Kleine Farbenlehre


Eigentlich ist es kein Geheimnis. Farben sind wie die Spice Girls der Stimmung! Rot ist die Drama-Queen, die alle Blicke auf sich zieht. Gelb ist der strahlende Sonnenschein, der dir ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Grün ist der Naturfreund, der dir eine Umarmung schenkt. Orange ist der Energie-Booster, der deine Batterien auflädt. Braun ist der gemütliche Kuschelbär, der dir Wärme spendet. Und Weiß ist die unschuldige, saubere Weste, die Vertrauen schafft. Werfen wir einen genaueren Blick auf die wichtigsten Farben.


Rot

Beginnen wir mit dem Superstar der Farben – die Farbe Rot. Sie ist die Farbe mit der längsten Wellenlänge im Farbspektrum. So auffällig, dass es auf der ganzen Welt für Verkehrsschilder verwendet wird, denn diese Farbe ist von Weitem sichtbar.

Zudem ruft diese Farbe starke körperliche und emotionale Reaktionen hervor. Also, wer Rot trägt, zieht alle Blicke auf sich und versprüht Leidenschaft und Energie.

Eine Studie über Farb-Emotionen und Modekonsum fand heraus, dass 55 Prozent der Menschen die Farbe Rot mit Erregung verbinden. Rot ist und bleibt die Farbe der Energie, wirkt feurig und kann zuweilen aber auch eine aggressive Note haben. Wer diese Botschaft nach außen tragen möchte, sollte etwas Rotes tragen.


Gelb

Gelb ist die Farbe, die sowohl mit dem Auge als auch mit dem Gehirn Verstecken spielt. Ein Sonnengelb hellt die Stimmung auf, wirkt optimistisch. Auch soll die Farbe Gelb die Konzentrationsfähigkeit und das Lernen fördern. Auf der anderen Seite soll zu viel Gelb in einem Raum angeblich Unwohlsein und sogar Kopfschmerzen auslösen. Diese Wirkung habe ich an mir jedoch noch nicht festgestellt.

In der Regel zieht dieser sonnige Farbton die Aufmerksamkeit auf sich und ist für seine fröhliche und optimistische Ausstrahlung bekannt. Wer mit einem Lächeln in den Tag starten möchte, sucht in seinem Kleiderschrank vielleicht nach etwas Gelben.



Blau


Blau ist die Farbe der Nüchternheit, Entspannung und Professionalität. Innenarchitekten nutzen die Farbe auch gerne, um Räume zu gestalten, die eine beruhigende Wirkung haben sollen. Aber Vorsicht, Blau kann auch einen Hauch von Traurigkeit vermitteln, besonders wenn es als kühl und distanziert empfunden wird. Auf körperlicher Ebene hat sich gezeigt, dass die Farbe Blau den Stoffwechsel verlangsamen, den Puls beruhigen und die Atemfrequenz senken kann. Wer sich beruhigen möchte, sollte vielleicht nach einem blauen Kleidungsstück greifen.


Grün



Diese Farbe ist wie der Mittelpunkt einer Lichtparty und total im Trend bei der Innenraumgestaltung von Krankenhäusern! Warum? Weil sie eine gemütliche und gesunde Atmosphäre schafft. Ein dunkles Waldgrün strahlt Ruhe und Zuversicht aus, ein Apfelgrün repräsentiert Gesundheit, Leben und Frische. Das Auge tanzt förmlich vor Freude bei dieser Farbe!


Grün ist der Meister der Entspannung! Denk nur an die legendären "grünen Zimmer" - diese klimatisierten Oasen für TV-Stars vor ihrem großen Auftritt. Hier tanken sie Ruhe, bevor sie die Bühne rocken. Grün strahlt Vertrauen, Gelassenheit, Sicherheit und Kontrolle aus - ein wahrer Allrounder! Passt diese Farbe heute zu Deiner Stimmung? Dann trage Grün.


Orange


Wassily Kandinsky hat die Farbenwelt mit seinem Spruch „Orange ist der Menschheit durch Gelb nähergebrachtes Rot“ kunstvoll jongliert. Orange ist wie das Chamäleon unter den Farben – mal markiert sie den Anfang, mal das Ende. Herbstliche Blätter färben sich orange und kündigen das Ende des Sommers an, während der Sonnenaufgang ein neues Kapitel mit orangefarbenem Pinselstrich beginnt. Ein Farbspiel zwischen Abschied und Neuanfang, stets im Zwielicht. Orange strahlt Frische, Freude und Jugendlichkeit aus. In der Farbtherapie wird Orange eingesetzt, um die Lungenfunktion zu verbessern und das Energieniveau zu steigern, heißt es. Auf physiologischer Ebene wurde beobachtet, dass diese Farbe die Durchblutung des Gehirns erhöht, was die geistige Aktivität steigern kann. Wer also eine Prüfung vor sich hat, kann die positiven Eigenschaften von Orange für sich nutzen.


Braun



Braun ist die Farbe der Natur und hat in unserem Gehirn ein starkes evolutionäres Gedächtnis! Wie ein gemütlicher Spaziergang durch den Wald, strahlt sie Bodenständigkeit und Sicherheit aus. Ein warmes Nest aus Geborgenheit, Stabilität und Verlässlichkeit!. Sie wird mit Wärme und Behaglichkeit in Verbindung gebracht und kann dazu beitragen, dass Menschen sich wohler und selbstbewusster fühlen. Braun steht auch aber auch für Genuss (Schokolade, Kaffee). Menschen in einem braunen Outfit wirken bodenständig, freundlich und natürlich und werden darüber hinaus als tiefgründig und geheimnisvoll wahrgenommen.




Weiß


Weiß ist wie der Superstar der Farben, wenn es um Reinheit und Frische geht, besonders im medizinischen Bereich. Diese Farbe schreit förmlich nach Sauberkeit und Unschuld. Ein weißes Outfit ist dann die richtige Wahl, wenn Du eine Extraportion Freundlichkeit, Hoffnung und einen Hauch von Unschuld vermitteln möchtest.


Die wenigen Beispiele zeigen, Farben haben einen große Wirkung auf das emotionale Befinden und eignen sich wunderbar, die eigene Stimmung zu beeinflussen. Der Griff zur richtigen Farbe bei der Auswahl Deiner Kleidung kann somit einen positiven Effekt haben, nicht nur auf Dich, sondern auch auf Deine Umwelt.


Mancher Farb- und Stilberater hat Dir eventuell schon von bestimmten Farben abgeraten, weil sie Dein Erscheinungsbild nicht optimal unterstreichen. Ich persönlich sehe das nicht so eng. Wenn mir eine bestimmte Farbe zu einer besseren Laune verhilft, haben doch alle etwas davon. Mein Credo: Sei mutig. Zeige der Welt Deine Farben!

44 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page